Günther Winkler

Oktober 2021

01.10.2021
Tempo 30 in allen Ortsteilen von Eichenbühl
Verkehr: Regel gilt nicht für Kreis- und Staatsstraßen


01.10.2021
Erweiterung von Kita und Schule im Zeitplan
Gemeinderat: Noch keine Entscheidung über Einsatz mobiler Luftreinigungsgeräte gefällt - Zunächst sollen Preisvergleiche eingeholt werden


01.10.2021
Gemeinderat in Kürze


06.10.2021
Mühlbachhütte als neue Attraktion am Erftal-Mühlenradweg

06 10 21

06 10 21 2


15.10.2021
Zu Besuch bei der Feuerwehr
FFW Eichenbühl: Kindergärten Eichenbühl und Riedern zu Besuch - Vier Feuerwehrautos übergeben

15 10 21

15 10 21 2


20.10.2021
Trink- und Abwasser werden teurer
Gemeinderat: Kosten für Unterhalt des Versorgungsnetzes als Ursache - Gebühren einstimmig erhöht.


20.10.2021
Die Luft ind Schulräumen wird sauberer
Bildung: Eichenbühler Rat für Außenluftanlagen


20.10.2021
Eichenbühl beantragt Tempo 30 für weitere Ortsbereiche
Verkehr: Sicherheit und Lebensqualität soll steigen


20.10.2021
Gemeinderat in Kürze


28.10.2021
Neue Wanderhütte am Wengertsberg lockt mit Ausblick über Bürgstädter Weinberge


 

November 2021

04.11.2021
17. Arbeitstagung Wirtschaftsförderung

04 11 21

Zahlreiche Bürgermeister*innen aus der Region Bayerischer Untermain haben am Donnerstag an einer halbtägigen Tagung mit dem Schwerpunkt auf den Angeboten der Wirtschaftsförderung in der Region teilgenommen.

Im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Miltenberg warfen mehrere Referenten einen Blick auf die Wirtschaftsförderungslandschaft am Bayerischen Untermain und erläuterten aktuelle Details, die nicht jedem Zuhörer und jeder Zuhörerin geläufig waren.
Nach der Begrüßung durch die Leiterin des Büros von Landrat Jens Marco Scherf, Susanne Seidel, informierten zunächst Andrea Grimm, Katarina Martino und Marion Schmidt von der Initiative Bayerischer Untermain (Großwallstadt) über Regionalmarketing und Regionalmanagement, ehe das Thema Energie in den Fokus genommen wurde. Marc Gasper, einer der beiden Geschäftsführer des Zentrums für Technologie, Existenzgründung und Cooperation (ZENTEC) und Leiter der Energieagentur Bayerischer Untermain, stellte die Maßnahmen und Angebote der Agentur für die Kommunen in der Region vor.
Markus Greber, Bereichsleiter Standortpolitik bei der IHK Aschaffenburg, ging auf die Leistungen und Angebote der IHK für die Kommunen ein, ehe Björn Salg und Jacqueline Gehrmann (Handwerkskammer für Unterfranken) über Beratungsangebote der Handwerkskammer für Unterfranken (HWK), für Existenzgründer und Unternehmen sowie die Aktivitäten für die Nachwuchsgewinnung referierten.
Auf welche Weise das ZENTEC mit umfangreichen Beratungs- und Informationsangeboten das Innovations- und Gründungspotenzial in der Region unterstützt, erläuterte Thorsten Stürmer, Geschäftsführer des ZENTEC. Wie Transformationsprozesse am Bayerischen Untermain gestaltet und die Resilienz der Region gestärkt werden kann, stellten Marco Stibe und Thorsten Stürmer (ZENTEC) dar, ehe der Blick auf die Region Bayerischer Untermain als Teil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main gelenkt wurde. Marc Gasper und Markus Greber stellten die Strukturen und Kooperationen in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen, mit denen die Metropolregion vorangebracht wird.
Am Ende eines informativen Vormittags nahmen die Gäste viele Informationen mit nach Hause und konnten sich sicher sein, mit der IHK Aschaffenburg, HWK und dem ZENTEC Partner an ihrer Seite zu wissen, die jederzeit offen für Kooperationen sind.
Quelle „Winfried Zang, Landratsamt Miltenberg“
  • INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN: Schwerpunkt und aktuelle Projekte
  • ENERGIEAGENTUR BAYERISCHER UNTERMAIN: Maßnahmen und Angebote für die Kommunen in der Region
  • Leistungen und Angebote der IHK für Kommunen – ein Überblick
  • Beratungsangebote der Handwerkskammer für Unterfranken für Existenzgründer/Unternehmen und Aktivitäten bei der Nachwuchsgewinnung
  • ZENTEC GmbH: Erschließung von Innovations- und Gründungspotenzialen in der Region
  • Kompetenznetze am Bayerischen Untermain: Transformationsprozesse gestalten und Resilienz stärken
  • Der Bayerische Untermain als Teil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main – Blick auf Strukturen und Kooperationen

13.11.2021
Lüftungsanlage für die Grundschule
Rat: Installation nicht bis Ende 2022 realisierbar


13.11.2021
Jutta Hepp-Wenzel für 18 Jahre als Gemeinderätin geehrt

13 11 21

Verdienst: Seit 2003 für die SPD/UWG im Gremium


13.11.2021
Gemeinderat in Kürze


17.11.2021

st martin


 

 

Über mich

Seit 2008, bin ich nun 1. Bürgermeister von Eichenbühl. Weiterhin wurde ich 2015, als Nachrücker bis 2020, in den Kreistag des Landkreises Miltenberg gewählt. Der CSU gehöre ich als Mitglied seit 1983 an. Den Ortsverband Eichenbühl - Erftal mit Neunkirchen leite ich seit 2003 als dessen Vorsitzender .


guenther-winkler.info
Etterweg 10, 63928 Eichenbühl
09371 3900
kontakt@guenther-winkler.info


winkler guenther 2019

Impressum   •   Datenschutz